Die äußerst kompakten magnetisch-induktiven Durchflusssensoren induQ® von SIKA ermöglichen durch ihren günstigen Preis den Einsatz des seit Jahrzehnten in der Verfahrenstechnik bewährten Messverfahrens auch im Maschinen- und Anlagenbau. Änderungen von Temperatur, Dichte, Viskosität, Konzentration oder elektrischer Leitfähigkeit des Mediums bleiben prinzipbedingt, ohne Auswirkungen auf das Ausgangssignal. Die Vorzüge der induQ®-Baureihen werden auch Sie überzeugen:

  • Keine bewegten Teile
  • Kein mechanischer Verschleiß (Für wässrige Medien ohne Feststoffanteile)
  • Freier Rohrquerschnitt → kein zusätzlicher Druckverlust
  • Schnell ansprechend (< 100 ms - typabhängig)
  • Geringe Anforderungen an die Einlaufstrecke

 

Baureihe induQ VMI
Die Baureihe des VMI ist auf Grund seines robusten Metallgehäuses sowie der stabilen Prozessanschlüsse aus Metall besonders für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau geeignet. Er ist Dank seiner Konstruktion auch für für höhere Temperaturen und Betriebsdrücke geeignet und steht in drei verschiedenen Nennweiten zur Verfügung.

Baureihe induQ VMZ
Der VMZ ist ein magnetisch-induktiver Durchflusssensor für elektrisch leitende Flüssigkeiten und wurde speziell für OEM-Anwendungen entwickelt. Durch den Einsatz kostenoptimierter Kunststoffbauteile ist der VMZ äußerst günstig, er ist in kompakter Leichtbauweise ausgeführt und steht für sechs Durchflussbereiche zur Verfügung.

Baureihe induQ VMM
Die magnetisch-induktiven Durchflusssensoren induQ® der Baureihe VMM sind sehr präzise Messgeräte für elektrisch leitende Flüssigkeiten. Durch ihre robuste Auslegung sind sie auch für rauhere Umgebungsbedingungen geeignet. Die Stahlarmatur ist voll verschweißt und damit sehr stabil und störunempfindlich. Die verfügbaren Nennweiten von DN 32 bis DN 200 decken die Messaufgaben für mittlere Strömungsgeschwindigkeiten bis 10 m/s ab. Durch eine große Auswahl von hochwertigen Werkstoffen ergeben sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Optional sind Erdungselektroden verfügbar. Außerdem ist VMM sowohl in getrennter als auch kompakter Bauform lieferbar und wird generell mit einem Kalibrierzeugnis ausgeliefert. Die Anzeigeelektronik bietet die Möglichkeit, die Konfiguration des Sensors für die jeweiligen Anforderungen anzupassen.