Temperaturfühler unterliegen mechanischen, thermischen und chemischen Beanspruchungen. Dies führt mit zunehmender Einsatzdauer zu einer Drift. Nur die regelmäßige Kalibrierung der Sensoren gibt Aufschluss über die Differenz zwischen tatsächlicher und gemessener Temperatur und macht das spezifische Driftverhalten sichtbar. Trockenblockkalibratoren und Mikrokalibrierbäder werden zur Überprüfung und Kalibrierung von verschiedensten Temperaturmessgeräten und Temperaturfühlern verwendet. Das Kontrollieren von mechanischen, elektro-mechanischen oder elektronischen Messeinrichtungen ist mühelos möglich. Die kompakten und robusten Instrumente von SIKA sind leicht zu transportieren, einfach zu bedienen und verfügen über alle Leistungsmerkmale, die bei der jeweiligen Prüfung benötigt werden. Durch häufig wechselnde Einsatzorte im Prüffeld bzw. in der Produktion oder durch die stationäre Nutzung in der Messwerkstatt sowie im Test- und Prüflabor ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an einen Temperaturkalibrator. Daher müssen die Instrumente zur einfachen und schnellen Vor-Ort-Verwendung leicht und handlich sein. SIKA bietet verschiedene Temperaturkalibratoren für den Bereich von -55 °C bis 1300 °C.

Direkt getestet werden können:

  • Berührend messende Eintauch- oder Oberflächen-Temperaturfühler
  • Fühler mit speziellen Formen und Geometrien
  • Berührungslos messende Infrarot-Instrumente und Wärmebildkameras

 

Baureihe TP Premium
Die TP Premium Serie steht für optimale Leistungsfähigkeit und überlegenen Bedienkomfort. Mit Hilfe der selbsterklärenden Menüstruktur können alle notwendigen Eingaben sehr einfach und schnell durchgeführt werden. Auf dem Touch Display werden die Block- und Solltemperatur sowie die Differenz und die Varianz der Stabilität dargestellt. Die Blocktemperatur kann auf 0,001 °C genau eingestellt werden. Der gesamte thermosensitive Bereich von Temperatursensoren wird abgedeckt. Die Kalibratoren arbeiten in einem Temperaturbereich bis 650 °C - und das bei exzellenter Stabilität und Genauigkeit. Die Kombination des Trockenblock-Designs mit einem Eingang für einen externen Referenzsensor ergibt, dass SIKA Kalibratoren über die gleiche Genauigkeit wie Laborkalibratoren verfügen, unter Beibehaltung der Schnelligkeit und Tragbarkeit eines Trockenblocks. Der zu prüfende Temperatursensor kann direkt angeschlossen und ausgewertet werden, zusätzliche Instrumente werden nicht benötigt. Zusammen mit einem PC als  eigenständiges Kalibriersystem ergibt sich ein äußerst zeitsparender Testlauf.

Baureihe TP Solid
Bei den Temperaturkalibratoren der TP Solid Serie steht die Flexibilität im Vordergrund. Die Bedienung ist einfach, intuitiv und gibt schnellen Zugriff auf umfassende Funktionen. Neben Trockenblockkalibratoren runden Mikrokalibrierbäder, die als Flüssigkeitsbadkalibratoren mit einem drehgeschwindigkeitsgesteuerten Magnetrührer eingesetzt werden, das Programm ab. Umschaltbare Funktionen in Kombination mit einem externen Referenzfühler ermöglichen die Überprüfung von unterschiedlichen Temperatur-Überwachungsmitteln ohne Rücksicht auf Geometrie oder Messmethode. Der Wechsel zwischen interner und externer Referenz erfolgt einfach über einen Umschalter. Alle Instrumente dieser Serie sind mit einer seriellen PC-Schnittstelle versehen.

Baureihe TP Basic
Die Temperaturkalibratoren der TP Basic Serie wurden für den direkten Vor-Ort-Einsatz entwickelt und als Trockenblockkalibratoren ausgeführt. Effizienz und Portabilität stehen bei diesen Instrumenten im Vordergrund. Die optimale thermische Ankopplung von Block zu Prüfling wird durch die richtige Übergangshülse erreicht. Idealerweise hat die Bohrung in der Hülse einen 0,5 mm größeren Innendurchmesser als der Außendurchmesser des Prüflings. Mit Hilfe der Übergangshülse können nahezu alle geraden Temperatursensoren mit unterschiedlichen Längen und Durchmessern kalibriert werden. Einige der Trockenblockkalibratoren sind mit einer großen Blockbohrung von 60 mm ausgeführt und ermöglichen die gleichzeitige Aufnahme vieler Prüflinge.

Kalibrierzubehör
Für unsere Trockenblock-Temperaturkalibratoren und Mikro-Kalibrierbäder bieten wir Ihnen umfangreiches Zubehör. So sind beispielsweise bei der Trockenblockfunktion, zur optimalen thermischen Ankopplung von Block zu Prüfling, passende Übergangshülsen erhältlich. Zur Kalibrierung von IR-Pyrometern oder Wärmebildkameras, kommt eine patentierte Infrarot-Kalibrierhülse zum Einsatz. Außerdem zählen Oberflächen-Kalibrierhülsen, Kalibrierflüssigkeiten, Kalibrier-Referenzfühler sowie ein Bechereinsatz zu unserem Zubehör-Repertoire.

Scannereinheit TT-Scan
Widerstandsthermometer, Thermoelemente, Temperaturtransmitter und Schalter müssen bei der Kalibrierung mit einem Messinstrument betrieben werden, welches die Ausgangssignale misst und als Temperatur anzeigt. Die Überprüfung mehrerer Temperatursensoren kann automatisiert werden, indem ein SIKA Kalibrator um die Scannereinheit TT-Scan und eine Kalibriersoftware erweitert wird. Hier können bis zu 8 Prüflinge gleichzeitig ausgewertet werden, der Prüflingstyp ist dabei frei konfigurierbar. Ein Referenzfühler kann angeschlossen werden. Die USB-Schnittstelle des TT-Scans ermöglicht die Verbindung mit einem PC, auf dem die Kalibriersoftware die grafische oder tabellarische Auswertung der Messdaten übernimmt. Parallel erfolgt eine automatische Zertifikatserstellung, dabei können auch Kundendaten eingebunden werden.