Dots

Maschinenthermometer mit Außengewinde / Sonderausführung mit Kondensationssperre

Typ 291 - 292 ISO

  • Zum Einsatz in Kälteanwendungen
  • Vermeidet Kondensatbildung am Thermometergehäuse
  • Als Nebeneffekt ermöglicht die 50mm lange Kondensationssperre das Überbrücken dicker Rohrisolierungen
  • Lebenslange Garantie (ausgenommen Glasbruch und unsachgemäßer Einbau)
  • Komplett ohne elektrische Hilfsenergie

Produkt konfigurieren

Ausführung
Anzeigebereich
Tauchrohrlänge
Nenndruck
Tauchrohrmaterial
Beschreibung

Bei Verwendung von normalen Maschinenthermometern in Kälteanwenndungendungen kommt es, durch die gute Wärmeleitfähigkeit von Tauchrohr und Aluminiumgehäuse, zum starken Abkühlen des Thermometergehäuses. Bei hoher Luftfeuchtigkeit kann es zu Kondensatbildung am Gehäuse kommen. Durch Einsatz eines Thermometers mit Kondensationssperre, kann dieser Effekt vermieden werden.

Gehäuse

Nenngröße 150 mm, Aluminium, V-förmig, allseitig glatt poliert, messingfarben eloxiert, Zahlen des Anzeigebereichs auf der rechten Skalenwange unter der Eloxalschicht schwarz eingedruckt. Mittels Kontermutter aus Messing (SW22) verstellbar, in jeder Blickrichtung ablesbar, bei Winkelthermometern 90°, Verbindung Tauchrohr / Gehäuse durch Rillenzapfen und Feststellschraube. Vorteil: Kein Drehen des Gehäuses bei der Montage erforderlich.

Glaseinsatz (Kapillare)

Prismatische Kapillare in Stabform aus Glasvollmaterial, ca. 8 mm Ø, sowie weiß hinterlegtem Hintergrund bei blauer Flüssigkeitsfüllung. Die Teilung der Kapillare ist schwarz eingebrannt und dadurch absolut beständig. Hauptteilstriche, die mit den im Gehäuse eingedruckten Zahlen übereinstimmen, sind besonders stark und markant ausgeführt.

Thermometrische Füllung

In Standardausführung von -30 bis 50 °C thermometrische Flüssigkeit blau (“Fü”).

Tauchrohr

Serienmäßig aus Messing. Auf Wunsch aus Edelstahl. Der Durchmesser beträgt bei dem Tauchrohr Typ “B” Ø 10 mm; Wandstärke 1 mm.

Skalenteilungswerte und Fehlergrenzen

SIKA-Maschinenthermometer erfüllen die Anforderungen der DIN 16195 „Anforderung und Prüfung von Maschinen-Glasthermometern“. Skalenteilungswerte und Fehlergrenzen sind in Abhängigkeit der Gehäusegröße und des Anzeigebereiches definiert.

Kondensationssperre

Die Länge der Kondensationssperre beträgt 50 mm. Im Nebeneffekt erlaubt diese Distanz zwischen Tauchrohrnippel und Thermometergehäuse das Überbrücken von dicken Rohrisolierungen.

Dichtungsmanschette

Serienmäßig mit Dichtungsmanschette - reduziert das Eindringen von Feuchtigkeit in das Tauchrohr (bei Freiluftmontage, Kälteanwendungen)

Broschüre
Datenblatt
Betriebsanleitung
Zertifikate

Angebot anfordern

Fordern Sie hier Ihr persönliches Angebot, zu dem von Ihnen konfigurierten Produkt an. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ihren persönlichen Ansprechpartner finden sie hier.