Menü
FacebookTwitterLinkedinRSS Feed

Wägezellen

Alle Sensoren von SIKA basieren auf dem Messprinzip mit Dehnungsmessstreifen in Vollbrückenschaltung. Als Ausgangssignal liefern die Sensoren grundsätzlich das Messbrückensignal 2 mV / V. Der Anschluss erfolgt in 4-Leitertechnik; fast alle Ausführungen können wir auf Wunsch auch in 6-Leitertechnik liefern. Optional sind ausgewählte Sensoren mit integriertem Messverstärker und Ausgangssignalen
4…20 mA, ±5 V oder ±10 V verfügbar. Darüber hinaus bieten wir auch batteriegespeiste Sensoren mit kabelloser Messdatenübertragung im 433 MHz-Bereich an.

  • Fast alle Wägezellen entsprechen in ihrer Ausführung der internationalen Richtlinie OIML-R60.

Auf Wunsch können wir alle Wägezellen auch mit Ausgangssignal als Kraft (N / kN) oder Kraftsensoren mit Ausgangssignal als
Gewicht (kg / t) fertigen. In diesem Fall entspricht der Sensor dann nicht mehr der Norm ISO 376 oder OIML-R60. Wir geben stattdessen die Fehlergrenzen als prozentualen Wert an.

Biegestabwägezelle Typ FF1

  • Nennlast
    2,5 kg bis 200 kg
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck
  • Genauigkeitsklasse
    C2 (2,5 bis 200 kg)
    C3 (10 bis 200 kg)


     

Scherstabwägezelle Typ FFT1

  • Nennlast
    350 kg bis 500 kg
    1 t bis 7,5 t
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck
  • Genauigkeitsklasse
    C2
    C3

     

Zug- und Drucklastwägezelle Typ FTCE

  • Nennlast
    300 kg bis 500 kg
    1 t bis 20 t
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck und Zug
  • Linearität
    ≤ ±0,030 %
  • Hysterese
    ≤ ±0,030 %
     

Zug- und Drucklastwägezelle Typ FTS

  • Nennlast
    10 kg bis 500 kg
    1 t bis 7,5 t
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck und Zug
  • Genauigkeitsklasse
    C2 (10 bis 500 kg / 1 bis 7,5 t)
    C3 (10 bis 500 kg / 1 bis 7,5 t)
    C4 (500 kg / 1 bis 2,5 t)
     

Zug- und Drucklastwägezelle Typ FTCA

  • Nennlast
    1 kg bis 50 kg
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck und Zug
  • Linearität
    ≤ ±0,030 %
  • Hysterese
    ≤ ±0,030 %

     

Schwerlastwägezelle Typ FD200

  • Nennlast
    20 t bis 100 t
  • Lastteinleitungsrichtung
    Zug
  • Zusammengesetzter Fehler
    0,1 %



     

Drucklastwägezelle Typ FC2S

  • Nennlast
    100 kg bis 500 kg
    1 t bis 200 t
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck
  • Genauigkeitsklasse
    C1
    C2
    C3
     

Drucklastwägezelle Typ FCBS

  • Nennlast
    250 kg bis 500 kg
    1 t bis 100 t
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck
  • Zusammengesetzter Fehler
    ≤ ±0,030 %


     

Plattformwägezelle Typ FFT6

  • Nennlast
    5 kg bis 100 kg
  • Lasteinleitungsrichtung
    Druck
  • Genauigkeitsklasse
    C2



     
Go to top