Menü
FacebookTwitterLinkedinRSS Feed

Relativdruckmessung

Die Messung von herrschenden Drücken ist neben der Temperaturmessung eine der am Meisten erfassten Messgrößen im Maschinen- und Anlagenbau. Bei der Relativdruckmessung wird der Druck relativ zum atmosphärischen Luftdruck ermittelt. Wird also der Drucktransmitter nicht mit einem Druck beaufschlagt liegt der Messwert bei etwa 0 bar. Dabei ist zu beachten, dass Luftdruckschwankungen verursacht durch
z. B. Wetteränderungen den Druckmesswert beeinflussen. Anwendung finden Relativdrucktransmitter, überall wo der atmosphärische Luftdruck kompensiert werden muss, um einen korrekten Messwert zu erhalten.

Drucksensor Typ DSW

  • OEM-Drucksensor zur Relativdruckmessung
  • Messbereich
    0...1 bis 0...600 bar
  • Genauigkeit
    ±0,5 % v. E.
  • Ausgang
    4...20 mA

     

Drucksensor Typ DSP

  • Piezoresistiv zur Relativdruckmessung
  • Messbereich
    0...0,1 bis 0...600 bar
  • Genauigkeit
    ≤ ±0,25 % v. E.
  • Ausgang
    4...20 mA
    0...5 V
    0...10 V
Go to top