Menü
FacebookTwitterLinkedinRSS Feed

Plattenfedermanometer

Plattenfedermanometer dienen zum Messen von Gasen und Flüssigkeiten. Plattenfedermanometer decken Messspannen von 10 mbar bis zu 40 bar ab. Das Messglied besteht aus einer zwischen zwei Flanschen eingespannten, kreisförmigen Membranfeder. Der auf die Plattenfeder wirkende Überdruck bzw. Unterdruck verursacht eine Verformung des Messgliedes. Die Größe der Verformung ist das Maß für den zu messenden Druck und wird auf das Zeigerwerk übertragen.

Plattenfedermanometer Typ MPE, Nenngrößen 100 und 160 mm

  • Nenngrößen
    100 und 160 mm
  • Anzeigebereiche
    0...10 mbar bis 0...40 bar (ungefüllt)
    0...160 mbar bis 0...40 bar (gefüllt)
  • Gehäuseausführung
    Bajonettringgehäuse
  • Gehäusefüllung
    Ohne oder Glyzerin
  • Anschlussmeterial
    Edelstahl 316L

Plattenfedermanometer, Sicherheitsausführung Typ MPE-S, Nenngrößen 100 und 160 mm

  • Nenngrößen
    100 und 160 mm
  • Anzeigebereiche
    0...10 mbar bis 0...40 bar (ungefüllt)
    0...160 mbar bis 0...40 bar (gefüllt)
  • Gehäuseausführung
    Bajonettringgehäuse
  • Gehäusefüllung
    Ohne oder Glyzerin
  • Anschlussmeterial
    Edelstahl 316L
Go to top